Die Streitschlichter-AG

Die Streitschlichtung am GGL ist durch eine sog. Pausenpräsenz fest im Schulalltag verankert: An jedem Wochen-tag steht in der großen Pause (9:15 - 9:40 Uhr) ein Tandem aus zwei ausgebildeten Schülermentoren (aus den Klassenstufen 8 bis 12) im Streitschlichterraum G013 im Untergeschoss zur Verfügung.

Schülerinnen und Schüler, insbesondere aus den Klassen 5-7, können sich dort zur sofortigen Schlichtung eines Konflikts einfinden oder einen zeitnahen Termin vereinbaren. Sie können aber auch von einer Lehrkraft dort hinbegleitet werden. Eine Schlichtung findet jedoch nur statt, wenn beide Streitparteien damit einverstanden sind. Ziel ist immer eine Win-Win-Lösung für alle Beteiligten!

Die Schülermentoren bilden sich im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Sitzungen der Streitschlichter-AG fortlaufend weiter und üben an fiktiven, der Schulrealität angepassten Fällen den Ablauf und die Phasen einer Schlichtung. Darüber hinaus erarbeiten sie gemeinsam mit den verantwortlichen Lehrkräften auch theoretische Grundlagen im Bereich der Kommunikationspsychologie. Im Zweijahresrhythmus finden an einem außerschulischen Lernort zudem mehrtägige Streitschlichtertage statt, an denen die Inhalte der Streitschlichtung intensiv trainiert und die Abläufe im Schulalltag optimiert werden.

AG-Leitung und Ansprechpartner: M. Heiderich / B. Färber